Starkes Saisonfinale für Marijan Griebel

9. November 2015

Zwar kostete ein Plattfuß Marijan Griebel den Divisionssieg bei der Waldviertel Rallye in Österreich, doch das vermochte die starke Vorstellung des Opel-Werkspiloten in seinem ADAM R2 nicht zu schmälern.

Waldviertel1Marijan Griebel und das ADAC Opel Rallye Junior Team haben bei der Waldviertel- Rallye in Niederösterreich einen gelungenen Abschluss der Rallye-Saison 2015 hingelegt. Bei der traditionsreichen Schotter-Veranstaltung rund um St. Pölten errangen die Opel-Werkspiloten Julius Tannert und Marijan Griebel einen überlegenen Doppelsieg in der RC4-Kategorie und klassierten sich in ihren 190 PS starken Opel ADAM R2 auf den Gesamträngen acht und neun. Damit waren die Fronttriebler aus Rüsselsheim bei dieser hochkarätig besetzten Rallye einmal mehr die schnellsten zweiradgetriebenen Wettbewerbs-Fahrzeuge.

Griebel war im Waldviertel der Mann, der die Messlatte in der 2WD-Klasse legte. Der 26-Jährige aus Hahnweiler in der Pfalz und sein Co-Pilot Stefan Clemens (29, Thailen) zeigten sich beim Saisonfinale der Österreichischen Rallye- Staatsmeisterschaft in bestechender Form und fuhren in neun der elf Wertungsprüfungen Bestzeit. Dass es letztlich nicht zum Divisionssieg reichte, war einem Plattfuß in WP4, der ersten Prüfung am Samstagmorgen, geschuldet. Der fällige Reifenwechsel kostete mehr als zweieinhalb Minuten. Bis ins Ziel arbeitete sich Griebel wieder bis auf rund 1:20 Minuten an seinen Teamkollegen heran, mehr als Rang zwei in der Klasse war aber nicht mehr drin.

„So hart kann Rallyesport eben sein“, seufzte der Junior-EM-Gesamtdritte 2015. „Wir waren stark unterwegs, hatten alles unter Kontrolle, der ADAM R2 ist gelaufen wie ein Uhrwerk. Es hat alles gepasst – bis auf den ersten Kilometer dieser einen Prüfung. Ich kann die ganzen Reifenschäden im Saisonverlauf schon gar nicht mehr zählen. Schon beim Radfahren ein paar Tage zuvor hatte ich einen Platten. Das war wohl ein schlechtes Omen. Trotz allem hat man gesehen, dass wir in diesem Jahr speziell auf Schotter sehr viel gelernt haben – es war eine tolle Rallye und ein würdiger Abschluss einer großartigen Saison mit dem ADAC Opel Rallye Junior Team.“

Fotos zur Verfügung gestellt von J. Ullmann / rallyesportfotos.de

117 total views, 0 views today