Perfektes Rallye-Wochenende für Marijan Griebel

28. April 2014

Divisionssieg und Top Ten Resultat für den 24-jährigen Opel-Werkspiloten aus Hahnweiler
Das ADAC Opel Rallye Junior Team hat auch bei der ADAC Hessen Rallye Vogelsberg einen glänzenden Auftritt hingelegt. Marijan Griebel (24, Hahnweiler) und sein Beifahrer Alexander Rath (29, Trier) gewannen in ihrem Werks-Opel ADAM R2 nach zwölf höchst anspruchsvollen Wertungsprüfungen sowohl die Division 5 des ADAC Rallye Masters als auch die R2-Kategorie der Deutschen Rallye-Meisterschaft. Damit revanchierten sie sich eindrucksvoll für die zuletzt bei der Rallye Erzgebirge erlittene „Niederlage“ gegen ihre Teamkollegen Fabian Kreim und Josefine C. Beinke, die den erneuten Divisions- und Klassen-Doppelsieg für das ADAC Opel Rallye Junior Team perfekt machten.
„Die Rallye ist perfekt für uns gelaufen“, freute sich Marijan Griebel nach seinem zweiten Saisonsieg und dem beeindruckenden zehnten Rang in der Gesamtwertung. „Ich freue mich besonders, dass es am Ende noch zum Top-10-Rang gereicht hat. Denn das war auf diesen einerseits sehr schnellen, andererseits aber auch schotterreichen Prüfungen gegen die PS-stärkere und teils allradangetriebene Konkurrenz keine Selbstverständlichkeit.“ Am Ende hätte es vielleicht sogar noch einen Rang weiter nach vorne gehen können. „Doch leider haben wir uns in den letzten beiden Prüfungen bei der Reifenwahl vergriffen. Vor allem in der letzten WP, als wir mit den Slicks in starken Regen geraten sind, war es extrem knifflig. Da ging es nur noch darum, das Auto irgendwie heil ins Ziel zu bekommen.“
Nun freut sich der Polizeikommissar aus der Pfalz auf das nächste Kräftemessen, dass am letzten Mai-Wochenende bei der Rallye Thüringen über die Bühne geht. Griebel: „Alex und ich haben uns im Vergleich zur Rallye Erzgebirge gesteigert, und der ADAM R2 ist gelaufen wie ein Uhrwerk. So macht’s natürlich besonders viel Spaß, und so kann’s von mir auch sehr gerne weitergehen.“

100 total views, 0 views today