Karlsson siegt auf 1. Etappe

10. Oktober 2010

Zahlreiche Zuschauer auf der Suzuki-Arena Roschberg unterwegs

Zahlreiche Rallyefans umsäumten den Rundkurs, der die Piloten rund um Roschberg führte. Viele Helfer aus dem Ort waren im Einsatz, um den Fans Parkflächen, Bewirtung und wunderschöne Zuscherpunkte zu bieten. „Der Einsatz der Helfer von Roschberg ist wirklich vorbildlich und wir sind dankbar, diese tolle Prüfung bei Nacht zum Auftakt der ADAC Saar-Pfalz-Rallye fahren zu können“, kommentierte Karl-Heinz Finkler, Sportleiter und stv. Vorsitzender des ADAC Saarland, das Geschehen.

Nach den ersten beiden Wertungsprüfungen (WP) führen Erik Karlsson / Thomas Juchmes im Audi mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,3 Sekunden vor Dirk Riebensahm / Kendra Stockmar im Mitsubishi Lancer, die auf der 1. WP die Bestzeit gefahren hatten. „Das wird sicherlich ein spannender Fight an der Spitze. Besonders Hermann Gassner wird morgen zur Attacke blasen“, berichtet Erik Karlsson bei der Einfahrt zum Service-Park. Hermann Gassner / Karin Thannhäuser verloren auf der 1. WP aufgrund eines Verbremsens einiges an Zeit und liegen derzeit mit einem Rückstand von 11,3 Sekunden auf Platz 3. „Wir waren an einer Stelle entschieden zu schnell und mussten wieder zurückstoßen, um auf die WP zurück zu kommen. Morgen wird noch ein langer Tag“, zeigte sich Gassner im Tagesziel zuversichtlich.

Schnellstes saarländisches Team aus Nohfelden sind Hanno und Ingo Brocker, die mit ihrem Ford Escort Cosworth auf Platz 4 das Etappenziel erreichten. Ihr Rückstand beträgt 30,9 Sekunden auf den Führenden. Überraschend stark starteten die Youngster Marijan Griebel / Chantal Baehr im Suzuki Swift, die mit dem leistungsmäßig unterlegenen Fahrzeug eine furiose fünfbeste Gesamtzeit fuhren. Sie liegen nach 2 gefahrenen Prüfungen mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,8 Sekunden vor Christoph Schleimer / Thomas Fuchs im Vauxhaull Astra GTE. Schnellster Luxemburger ist Ralph Schroeder / Yves Freichel im Nissan Almera. Beide liegen vor den Diesel-Piloten Björn Mohr / Oliver Becker im Opel Astra GTC auf Platz 7. Johnny Pedersen aus Dänemark im bärenstarken BMW M3 schaffte es auf Platz 9, vor Nils Heitmann / Daniel Hammerich im VW Polo GTI. Die Führenden im ADAC Rallye Junior Cup komplettieren die Top 10.

101 total views, 0 views today